Aktuelle Meldungen

21.01.2020

Gelnhausen Hailer-Meerholz Haltestelle "Eisenbahnstraße" wird wieder bedient!

Sehr geehrte Fahrgäste, wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Sperrung in Hailer-Meerholz aufgeboben wurde. Die Haltestelle...
10.01.2020

Sperrung Bogenstraße in Erlensee

Sehr geehrte Fahrgäste, im Zeitraum vom 13.01.2020 bis vorraussichtlich 09.02.2020 ist die Bogenstraße in Erlensee gesperrt. Die Haltestelle...
11.12.2019

Fahrplanwechsel am 15.12.2019

Sehr geehrte Fahrgäste, in unserer Pressemitteilung im Anhang möchten wir Sie über die Neuerungen im Zuge des Fahrplanwechsels am 15.12.2019...
10.12.2019

Fahrgastinformation der VGF Fulda zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019

Sehr geehrte Fahrgäste, gerne möchten wir Sie auf die Pressemitteilung der VGF Fulda aufmerksam machen. Sie finden darin wichtige Informationen...
18.07.2019

Busfahrer gesucht

Die Regionalverkehr Main-Kinzig mbH sucht für ihr Team engagierte, zuverlässige und verantwortungsbewusste Busfahrer in Voll- und Teilzeit (m/w/d) ...

Hessenticket


Bis zu fünf Personen können mit einer Fahrkarte in ganz Hessen unterwegs sein - und das für nur 34,00 Euro.
Seit April 2002 gibt es das Hessenticket - eine Fahrkarte, die der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) gemeinsam mit dem Land Hessen aus der Taufe gehoben haben.

Gültig ist das Ticket auf allen Linien - also in den Bahnen, Bussen sowie Straßen- und U-Bahnen - der drei Verkehrsverbünde innerhalb des Bundeslandes Hessen.

Montags bis freitags können die Fahrgäste ab 9 Uhr damit fahren, samstags sowie an Sonn- und Feiertagen in Hessen auch ganztägig. Vom Hessenticket ausgenommen sind D-Züge und ICs/ECs der Deutschen Bahn AG sowie die Ruftaxis innerhalb des VRN. Und: Das Ticket gilt nur in der zweiten Klasse, die Möglichkeit, mit einem Zuschlag in die erste Klasse zu wechseln, gibt es nicht.

Auch für Spontanreisende ist das Hessenticket eine günstige Alternative: Es ist überall dort erhältlich, wo es Fahrkarten der Verkehrsverbünde gibt, also auch an den Fahrkartenautomaten.

Außerhalb Hessens gilt das Hessenticket in Mainz und außerdem an der Nordgrenze des NVV bis Warburg in Nordrhein-Westfalen, Hannoversch Münden, Hedemünden und Speele in Niedersachen und Gerstungen in Thüringen. Außerdem gilt es bis zu den Ortsteilen Holzheim und Diez der Verbandsgemeinde Diez sowie Flacht, Niederneisen, Oberneisen, Netzbach, Lohrheim, Kaltenholzhausen, Hahnstätten, Schiesheim und Burgschwalbach der Verbandsgemeinde Hahnstätten in Rheinland-Pfalz. Zwischen Limburg und Aarbergen ist die Buslinie 5425 damit nutzbar. In den Übergangstarifgebieten zwischen RMV und VRN gilt das Hessenticket bis zu den Orten Hohensachsen und Lützelsachsen der Stadt Weinheim, zur Stadt Eberbach und in die Kernstadt von Worms.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.rmv.de/